Unfortunately, booking is not possible. Event has been closed.

PCHC Nürburgring Abschluss - ADAC Racing WeekendEvent (10/14/2022 - 10/16/2022)

General
Product title: PCHC Nürburgring Abschluss - ADAC Racing Weekend
Timeframe: Fri. 10/14/2022 - Sun. 10/16/2022
Time: 8:00 AM - 5:00 PM
Available seats: 8
Booking deadline: 5 days before beginning of event (10/09/2022)
Duration: 2 Tage
Location: Nürburgring
Show on map
Hotel: Dorint Am Nürburgring Hocheifel
Show on map
Inhalt
PCHC

Link zur Serie

Die Porsche Club Historic Challenge (PCHC) geht auch 2022 als internationale Rennserie des Porsche Clubs Deutschland an den Start. Der Status ist National A/NSAFP (National Series with FIA-Approved Foreign Participation - Internationale D-Lizenz erforderlich). PCHC wird durch die Firma Porsche begleitet und aktiv unterstützt.. PCHC steht für Rennsport mit historischen Porsche Fahrzeugen.

Teilnehmen können Porsche Fahrzeuge vom 914 über Transaxle-Porsche, Cayman, 996, 997 und 991 bis Bj. 2017.

Bei jeder Veranstaltung finden 2 Zeittrainings und 2 Rennen von mindestens je 25 Minuten statt. Ein oder zwei Fahrer sind pro Fahrzeug möglich. Training und Rennen können bei allen Veranstaltungen in 2 Tagen absolviert werden.

Link zur PCHC-Siegesfeier am 15.10.22 ab 17:30
Durchführung

PCHC - Titelentscheidung in der Eifel

Spannender hätte es kein Krimi Drehbuchautor hinbekommen. Gleich mehrere Piloten können sich vor dem letzten Lauf auf dem Nürburgring noch Hoffnung auf den Titel machen. Keiner der Anwärter darf sich aber einen Ausrutscher leisten.

Christian Voigtländer (Porsche 997 GT3 Cup) muss 1,6 Punkte wettmachen.jpg Marvin Meister (997 GT3 Cup) kommt als Führender in die Eifel.jpg

Mit den besten Aussichten reisen Marvin Meister (997 GT3 Cup) und der dreifache Seriensieger Christian Voigtländer (997 GT3 Cup) zum Showdown in die Eifel. Ganze 1,6 Punkte trennen die beiden Kontrahenten vor den beiden entscheidenden Rennen. Marvin Meister hat es selbst in der Hand seine Führung ins Ziel zu bringen. Dazu muss er allerdings seine beiden Rennen  möglichst als Klassensieger der Klasse 7 beenden. Der Berliner trifft in seiner Klasse auf Eberhard Faecke, Kurt Ecke und Heiner Immig (alle 997 GT3 Cup). Die gleiche Konstellation trifft auch auf den Champion der letzten drei Jahre zu. Christian Voigtländer muss in der Klasse 6 ebenfalls voll punkten und auf einen Ausrutscher von Marvin Meister hoffen, wenn er den 1,6 Punkteabstand wettmachen will. Dazu muss Voigtländer seine Klassenkonkurrenten Julian Sixtus, Wolfgang Bensch, Claude Dichte und Jan Marc Schulz (alle 997 GT3 Cup) hinter sich lassen.

Eduard Heinz (991 GT3 Cup) muss auf Patzer der Konkurrenz hoffen.jpg Klaus Horn (991 GT3 R) hat nur noch theoretische Chancen.jpg

Mit Eduard Heinz (991 GT3 Cup) lauert ein weiterer Titelkandidat auf seine Chance. Mit 233,6 Punkten liegt der Landshuter allerdings schon zehn Punkte hinter dem Gesamtführenden und kann nicht mehr aus eigener Kraft den Titel eintüten. Heinz muss auf einen Ausrutscher beider Kontrahenten warten.  In seiner Klasse 8 braucht er einen zweifachen Klassensieg über Erhard Wagner, Sebastian D 'Ànjou und Ivo van Riet (alle 991 GT3 Cup). Lediglich theoretische Chancen darf man dem Landauer Klaus Horn (911 GT3 R)zugestehen, der fast 40 Punkte aufholen müsste, bei gleichzeitig zweifachen Patzern der übrigen Kontrahenten. Eine eher unwahrscheinliche Konstellation. Zudem hat es Horn in seiner Klasse mit bärenstarker Konkurrenz zu tun. Für den Landauer geht es eher darum möglichst optimal zu punkten um den Titel in der Klasse 10 unter Dach und Fach zu bringen. Mit Heinz-Bert Wolters (997 GT3R9, Peter Mamerow (991 GT3 R), Thomas Lindemann 997 GT3 R) und Mario Meister (991 GT3 Cup) stehen gleich mehrere Piloten am Start, die in der Saison bereits auf einen Gesamtsieg oder Podiumsplatz verweisen können.  Die weiteren Starter in der Klasse 10 sind Frederik und Hermann Läuferts(991 GT3 Cup), Pablo Briones (991 GT3 R), Edwin van Wijngaarden (911 GT3 R) und Evert Maillie (997 GT3Cup).  Spannende dürfte es in der Klasse 9 zugehen, wo Assen Pechvogel Thorsten Rose aud Christaian Kinsmüller und Karkus Maier trifft (alle 911 GT3 Cup).

Als Klassensolisten sind am Nürburgring Boris Hartl (997 GT3) in der Klasse 5 und Arne Bast (993 RS)  in der Klasse 3 unterwegs. Olaf Busse (Caman Coupe) trifft in der Klasse 4 auf Ronals van Vliet (Cayman GT4). In der Klasse 2 sind die Niederländer Job van den Broek, Frank van Ach (beide 944 Cup) und Sander Pielkenrood (944 Coupe) unter sich. Reichlich Konkurrenz aus den Niederlanden hat diesmal Helmut Piehler (Cayman S) mit zehn Klassengegnern. Insgesamt stehen 43 Fahrzeuge beim Saisonfinale am Start.

Los geht es für die PCHC am Freitag mit den beiden Trainings. Das erste Zeittraining geht um 10.20 Uhr über die Bühne, Zeittraining 2 folgt am Nachmittag um 14.40 Uhr. Der Startschuss zum ersten rennen fällt am Samstag früh bereits um 8.40 Uhr. Das wohl entscheidende zweite Rennen wird um 13.50 Uhr gestartet.

arpRedaktionsbüro Patrick Holzer

Kosten

Einschreibung und Nenngeld
Die Einschreibgebühr beträgt für jeden Fahrer Euro 400,-. Voraussetzung ist allerdings die Mitgliedschaft in einem dem Porsche Club Deutschland angeschlossenen Porsche Club. Die Einschreibung ist rückwirkend bis einschließlich der 3. Veranstaltung möglich.
  • Die eingeschriebenen Fahrer nehmen an der Jahreswertung teil und werden kostenfrei zur Jahres-Siegerehrung (Klassen-Sieger und Platzierte) eingeladen. Eingeschriebene Fahrer rücken gegenüber nicht eingeschriebenen Fahrer in der Punktevergabenicht auf.
  • Die Nenngebühr beträgt für eingeschriebene Fahrer Euro 1100,- und für den zweiten Fahrer Euro 150,-.
  • Die Nenngebühr beträgt für Gastfahrer Euro 1.300,- und zweiter Fahrer Euro 150,-.
  • Der Veranstalter behält sich vor, Nennungen ohne Angabe von Gründen abzulehnen.
Bankverbindung. PCD, BW-Bank Stuttgart, IBAN: DE27600501010002009119, BIC: SOLADEST600.
Anmeldungen ohne Teilnahmegebühr können leider nicht bearbeitet werden. Mit der Anmeldung ist die Teilnahme verbindlich, die Teilnahmegebühr wird nur bei Ablehnung der Nennung oder bei Absage der Veranstaltung zurückerstattet. Ein Ersatzfahrer kann genannt werden. Die Anzahl der Teilnehmer ist limitiert.
Documents
Dateityp
Document name
 
01-22-PCHC-Nuerburgring-Nennbestaetigung.pdf
03-22-PCHC-Nürburgring-Zeitplan
03-22-PCHC-Nürburgring-Starterliste.pdf
22-PCHC-Nürburgring-Siegesfeier-Einladung
05-22-PCHC-Nuerburgring-Westfalen-Zeitplan.pdf
07-22-ADAC-Westfalen-Trophy-Fahrerlagerplan.pdf
08-22-PCHC-Nuerburgring-Westfalen-Boxenplan.pdf
09-22-ADAC-Westfalen-Trophy-Durchfuehrungsbestimmung.pdf
10-22-ADAC-Westfalen-Trophy-Welcome-Center-Einfahrtzeiten.pdf
11-Information_Fliegende_Bauten-Temporary_structures_Nuerburgring_ADAC_Westfalen_Trophy.pdf
22-PCHC-Nuerburgring-Westfalen-Probe-und-Eeinstellfahrten-Ausschreibung.pdf
22-PCHC-Broschuere
22-PCHC-Nennungsformular
22-PCHC-Haftungsausschluss
22-PCHC-Beklebungsplan
22-PCHC-Genehmigtes-Reglement
Entries in this table: 16
Contact
ecadiaPro © 2003 - 2022 STL GmbH, Release 3.9.1t vom 28.08.2020 – Build: PCD002 Prod 75
Warning
To access ecadia you need to enable JavaScript in your browser. You can find instructions to enable JavaScript in your browser here.
Imprint -