PCD Club-Cup Vorbericht 2004

Der PCD Club-Cup ging 2003 ins zweite Jahr. Zahlreiche regionale Porsche Clubs haben Veranstaltungen erfolgreich durchgeführt und den Club-Mitgliedern attraktiven Motorsport und Fahrspass ermöglicht


Zuerst das Wichtigste: Die veranstaltenden Porsche Clubs führen die Serie auch in 2004 durch. Die Planung des PCD Club-Cup 2004 hat schon begonnen, bevor die Pilotsaison 2003 zu Ende war. Das Reglement hat sich bewährt. Mit kleinen Anpassungen werden die bisherigen Erfahrungen eingebracht. Geplant sind in 2004 bis jetzt 9 Veranstaltungen. Zwei "Gross"-Veranstaltungen in Leipzig und in Hockenheim (August) werden in das Konzept integriert. Die Individualität der Veranstaltungen ist erwünscht und wird beibehalten werden. 9 Termine stehen bereits fest. Sie Siegerinnen und Sieger werden wie bereits letztes Jahr in einer kleinen Feier im Anschluss an das Sportleiterseminar in Frankfurt geehrt. Die Firma Michelin setzt für Michelin-fahrende Gewinner interessante Preise aus. Näheres hierzu folgt in Kürze. Die Informationen zur Serie, dem Reglement und den Veranstaltungen werden laufend aktualisiert unter www.porsche-club-deutschland.de in der Rubrik "PCD Club-Cup".

Der PCD Club-Cup geht 2004 ins dritte Jahr. Er bietet ambitionierten Porsche Fahrern / Fahrerinnen - insbesondere allen Mitgliedern der Porsche Clubs - interessante Veranstaltungen. Der PCD Club-Cup ist die gemeinsame Plattform individueller ein- bis zweitägiger Club-Veranstaltungen und dient ausschließlich dem Breitensport. Er positioniert sich zwischen der Sportfahrschule und den GTP-Weekends. Die Veranstaltungen werden von Porsche Clubs organisiert. Sie besitzen eine gesellschaftliche Komponente, sodass die Teilnehmer mit ihrem Partner an den Veranstaltungen teilnehmen können: Am Willkommens-Abend finden die Teilnehmer bereits bei ihrer Ankunft eine angenehme Atmosphäre vor und lernen sich kennen. Für die Verpflegung während der Veranstaltung und einen Aufenthaltsbereich für die nicht fahrenden Partner der Teilnehmer wird gesorgt. Die Sicherheit der Veranstaltungen muss garantiert sein. Rennen werden nicht durchgeführt. Die Veranstaltungen dienen zur Erhöhung der Fahrsicherheit der Teilnehmer und bieten dem Teilnehmer ein ausgiebiges Fahrprogramm - ca. 3 Stunden Fahrzeit - auf abgesperrten Rundstrecke.

Das praktische Training auf einer abgesperrten Rundstrecke ist die beste und sicherste Methode, den eigenen Grenzbereich und den des Porsche-Fahrzeugs zu erarbeiten und durch ständiges Üben zu verbessern. Porsche-erfahrene Instrukteure vermitteln das Wissen zur Ideallinie sowie zum richtigen Bremsen, Einlenken und Beschleunigen in und nach Kurvenpassagen. Das Fahrtraining (Freies Fahren mit Instruktoren) soll dem Teilnehmer helfen, sich mit der Strecke vertraut zu machen. Die Instrukteure betreuen die Teilnehmer. Beim Fahrtraining sind wie bei der gesamten Veranstaltung nur straßenzugelassene Fahrzeuge zugelassen. Bei den Prüfungen fährt der Teilnehmer mit anderen Teilnehmern gemeinsam auf der Rundstrecke. Ziel ist die Optimierung des Fahrverhaltens bei gleichzeitiger Beachtung anderer Teilnehmer. Während des Freien Fahrens hat jeder Teilnehmer Zeit, seinen Fahrstil ohne Druck weiter zu optimieren oder einfach nur den Porsche in seiner schönsten Form nutzen.

Die Saison beginnt mit drei bereits mehrfach erfolgreich durchgeführten Veranstaltungen:

Der Porsche Club Brandenburger Tor eröffnet die Saison auf dem Eurospeedway Lausitz unter dem Motto "Einladung zum Erleben". Am Willkommens-Abend erwartet Sie ein Lausitzer Spezialitäten-Buffet.

Einen Monat später geht's mit dem Porsche Club Kirchen-Hausen zum Schlemmen und Fahren ins Elsass nach Anneau Du Rhin.

Bereits eine Woche später, am Samstag vor Pfingsten (Dieses Jahr diktiert uns Hockenheim den Termin) lädt der Porsche Club Rhein-Main Taunus nach Hockenheim ein. Im Jahre 2004 findet diese Veranstaltung wieder auf der weiter ausgebauten Variante 7 des Hockenheimrings statt, dem Ostkurs. Die Querspange hinter der Mercedes-Tribüne wird auf 8 Meter verbreitert. Am Vorabend stimmen sich die Teilnehmer bei hoffentlich schönstem Wetter auf der Terrasse des Hockenheim-Ring-Hotels auf die Veranstaltung ein.